Kunst am Horn

Bad Hindelang-Oberjoch. „Schätze sonnen sich“. Treffender hätte das Motto für den Kunstpfad am Imberger Horn in Bad Hindelang, der seit dem 20. Juli innerhalb der Veranstaltung „Kunst am Horn 2013“ mit allen Sinnen erlebt werden kann, nicht sein können. Wegen der großen Resonanz bleibt der kreative Kunstpfad bis Sonntag, 11. August, bestehen. Auf der Tour von der Bergstation zur Hornalpe werden auf 1320 Höhenmetern auf Schautafeln Mythen und Gebräuche erläutert sowie Skulpturen gezeigt. Der Wanderpfad der besonderen Art bringt Kunst, Kultur und Geschichte in Einklang mit der atemberaubenden Natur der Allgäuer Hochalpen. Am Sonntag, 11. August, 17 bis 20 Uhr, wird die „Kunst am Horn“ beim Abschlussfest an der Bergstation in Szene gesetzt und musikalisch mit archaischen Instrumenten umrahmt. Zu hören sind Maultrommeln und Alphörner.