schmid_schnitt

Telemark-Weltcup



Bad Hindelang-Oberjoch. Zwei deutsche Podestplätze und eine positive Gesamtbilanz: Zufriedene Gesichter gab es zum Abschluss des Telemark-Weltcups, der zum vierten Mal nach 2004, 2007 und 2011 im Skigebiet Oberjoch ausgetragen wurde. 63 Athleten (23 Frauen, 40 Männer) aus zwölf Nationen waren an den zwei Veranstaltungstagen am Start. Für die sportlichen Höhepunkte aus deutscher Sicht sorgten Top-Star Tobias Müller (SC Fischen) als Sieger in der Disziplin „Sprint“ und Johanna Holzmann (SC Oberstdorf) als Dritte im „Parallelsprint“. Mit weiteren vorderen Plätzen untermauerten die Telemarker des Deutschen Skiverbandes (DSV) ihre herausragende Stellung im Weltcup-Zirkus. Sonderlob von allen Seiten gab es zudem für die Organisatoren des Ski-Events.